AESGP

Igepha - The Austrian Self Care Association


Learning & Networking -
aktuell und gesellig

IGEPHA Fortbildungsveranstaltung – Update Medizinprodukte

Die EU-Medizinprodukteverordnung im Fokus – Support für die praktische Umsetzung

Die EU-Medizinprodukteverordnung tritt im Mai 2017 in Kraft. Sie wird das Medizinprodukterecht grundlegend reformieren, so dass Hersteller innerhalb einer kurz bemessenen Frist eine Vielzahl an neuen Vorgaben umsetzen werden müssen. In diesem auf die Interessen der Self Care Industrie abgestimmten Seminar informieren bestinformierte Experten über die wesentlichen Änderungen, mit denen Hersteller von rezeptfrei erhältlichen Medizinprodukten konfrontiert sind. In besonderer Weise sind Firmen betroffen, die stoffliche Medizinprodukte im Portefeuille haben.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen direkt an die Experten für das Medizinprodukterecht stellen zu können. Sie erhalten wertvolle Tipps für die praktische Umsetzung der EU-Medizinprodukteverordnung in Ihrem Unternehmen.

Am Programm stehen folgende Themen:

  • Wie ist die Klassifizierungsregel 21 konkret auszulegen?
  • Welchen Stellenwert haben die anderen Klassifizierungsregeln?
  • Welche Anforderungen werden an den Marktzugang für stoffliche Medizinprodukte gestellt?
  • Welche Änderungen bei der klinischen Bewertung bzw. klinischen Prüfung sind zu berücksichtigen?
  • Welche neuen Vorgaben gibt es für die Marktüberwachung und Vigilanz?
  • Umsetzungsfahrplan, Fristen, Übergangsregelungen
  • Wie weit sind die Vorbereitungen für die Eudamed-Datenbank fortgeschritten?
  • Und vieles mehr

Referenten:

Dr. Angela Graf, MHMM

Referentin Medizinprodukterecht

Bundesverband der Arzneimittelhersteller e.V. (BAH), Bonn

Seit 2009 als Syndikusanwältin für Medizinprodukte beim BAH tätig. Im Rahmen dieser Tätigkeit vertritt sie insbesondere die Interessen der Hersteller sogenannter stofflicher (arzneimittelnaher) Medizinprodukte gegenüber Behörden und Gremien im nationalen und europäischen Kontext. Daneben tritt sie regelmäßig als Referentin zum Thema Medizinprodukte auf und ist Lehrbeauftragte der Charité Universitätsmedizin Berlin.

Dr. Guido Middeler

Diapharm

Er ist seit 2002 im Unternehmen tätig und leitet seit dem Jahr 2005 den Bereich Medizinprodukte der Diapharm. Als Mitglied der Borderline & Classification Expert Group vertritt der Molekularbiologe in Brüssel die Interessen der Industrie bei Abgrenzungs- und Klassifizierungsfragen.

 

Wir hoffen, mit diesem Seminar Ihr Interesse wecken zu können, und laden Sie ein, sich durch rasche Anmeldung Ihre Teilnahme zu sichern.

Kosten:

€ 225,- für Mitglieder
€ 375,- für Nicht-Mitglieder

Diese Gebühr beinhaltet alle Unterlagen und Kaffeepausen

Stornobedingungen:

Bei Storno bis 3 Wochen vor der Veranstaltung wird keine Stornogebühr verrechnet. Bis 2 Wochen vor der Veranstaltung werden € 50 einbehalten. Bei Stornierungen ab einer Woche vor der Veranstaltung wird die gesamte Teilnahmegebühr verrechnet. Bei Stellung eines Ersatzteilnehmers fallen keine Stornogebühren an.


Karte

Lade Karte ...

Wann & Wo

Datum/Zeit
Datum: 21.06.2017
Uhrzeit: 9:00 - 13:30 Uhr

Veranstaltungsort
Hotel Courtyard by Marriott Wien Messe
Trabrennstraße 4
1020 Wien

Website des Hotels


Im Kalender speichern

Anmeldung

€225,00