Igepha - The Austrian Self Care Association


Learning & Networking -
aktuell und gesellig

IGEPHA Come Together 2018

Empowerment wird wichtiger

MMag. Dr. Isabelle Koinig, Wissenschaftlerin am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, befasst sich seit 2011 mit dem Thema „OTC-Werbung“. Den Gästen der IGEPHA gab sie beim Come Together am 25. Jänner 2018 in der Labstelle Wien Einblicke in ihre jüngsten Forschungsergebnisse und Analysen.

Anhand aktueller OTC-Werbung erläuterte Dr. Koinig, wie Werbung für rezeptfreie Arzneimittel und Gesundheitsprodukte ansprechend und „befähigend“ gestaltet werden kann. Der Trend gehe in Richtung „Empowerment“. Immer mehr OTC-Werbesujets und Clips enthalten einen „Call to Action“, eine Aufforderung, aktiv zu werden, sich mit der eigenen Gesundheit auseinanderzusetzen und Self Care zu praktizieren.

Generell werden in der OTC-Werbung häufig die Produkteigenschaften und die Wirkung in den Mittelpunkt gerückt. Für die Kunden gehe es nämlich darum, das Produkt in seiner Wirkung bewerten zu können, sagte Dr. Koinig.

„Nicht unterschätzen darf man die Notwendigkeit, die Produktabbildung in die Werbung einzubauen, um die Identifikation am Point of Sale zu erleichtern“, sagte die Wissenschaftlerin.

Neben der klassischen Information spielt in der OTC-Werbung die emotionale Komponente eine wichtige Rolle. Während man sich in Europa dahingehend noch zurückhaltend gibt, bedienen sich US-amerikanische OTC-Werbeclips häufig des Kunstgriffs des „Fear Appeals“, indem Angst- und Schmerzszenarien aufgebaut werden, um zum Kauf eines lindernden Präparates zu motivieren. Andererseits wird auch mit Humor gearbeitet, um den emotionalen Aspekt im Werbeclip zu verankern.

Beim Blick auf die Testimonials fällt auf, dass seit einigen Jahren weniger die Hausfrauen, sondern vermehrt berufstätige Frauen zu den handelnden Personen zählen. „Die Pharmaindustrie war es immer schon gewohnt, eher Frauen abzubilden“, erklärte Dr. Koinig. Auch fiktive Figuren wie Mr. Mucus für das Produkt Mucinex seien als Testimonials beliebt und erfolgreich. Speziell Mucinex falle mit crossmedialen Kampagnen auf und sei auch auf Twitter und Facebook sowie in Printmedien mit kreativen Formaten aktiv.

Die ideale Formel für erfolgreiche OTC-Werbung lautet somit aus wissenschaftlicher Sicht: Information, gewürzt mit einer Prise Emotion!

Dr. Koinig sorgte mit ihrem unterhaltsamen Vortrag für jede Menge Gesprächsstoff beim anschließenden Austausch unter dem bunten Glaskuppeldach des Labstellen-Saales. So wurde in bewährter Weise Informationsvermittlung mit der Gelegenheit zum Networking verknüpft. Ein gelungener Jahresauftakt für die anwesenden Mitglieder und Freunde der IGEPHA!

 


Karte

Karte nicht verfügbar

Wann & Wo

Datum/Zeit
Datum: 25.01.2018
Uhrzeit: 18:00 - 22:00 Uhr


Im Kalender speichern