Igepha - The Austrian Self Care Association


Learning & Networking -
aktuell und gesellig

Update „Praxiswissen Kosmetik“: Innovative Konzepte für makellose Lifestyle-Produkte

Ab ins Labor und morgen mit einer kreativen Schönheitsidee auf den Markt? So einfach läuft es auch im Kosmetiksegment nicht! Wir machen Sie mit allen erforderlichen Schritten auf dem Weg zum rechtskonformen Kosmetikprodukt vertraut! 

Alles, was schön macht und das möglichst lange, ist so gefragt wie nie zuvor. Fast jede Frau und gar nicht so wenige Männer sind dann mit „Haut und Haar“ bei der Sache: Ob Reparatur, Schutz, Gesundheit oder Kräftigung derselben, festere Nägel, Maßnahmen gegen Cellulite oder authentisches, natürliches Make-up – Kosmetikthemen sind „in“. Die wachsende Nachfrage nach neuen, modernen Kosmetikprodukten spiegelt Lifestyle-Trends wie das Streben nach Nachhaltigkeit oder den bewusste Verzicht auf tierische Produkte wider.

Durchschreiten Sie mit uns das Cosmetics Products Notification Portal (CPNP) und erfahren Sie dabei, wie Sie sich am besten durch die Klippen „Sicherheitsbewertung“ und „Produktinformationsdatei“ manövrieren. Die zahlreichen Praxisbeispiele in unserem Praxiswissen-Update leiten direkt in Ihren Arbeitsalltag über – so profitieren Sie maximal von dieser Veranstaltung und können das frisch erworbene Know-how gleich in Ihrer Firma zur Anwendung bringen!

Zielgruppe: Dieses Praxiswissen-Update richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter aus der Entwicklungsabteilung, der Qualitätssicherung, den Bereichen GMP und Hygiene, an Regulatory Affairs-Experten und an Personen, die für Anwendungs- und Wirksamkeitsstudien zuständig sind. Auch für Werbeprofis und Marketingmitarbeiter empfehlen wir dieses maßgeschneiderte Update: Frischen Sie mit unserer Hilfe Ihr Wissen über die Potenziale und Grenzen überzeugender Kosmetik-Claims auf!

Und das erwartet Sie in unserem Praxiswissen-Update:

Teil I: Grundlagen
Die dokumentarischen Grundsäulen für kosmetische Mittel:

  • Tipps für die Sicherheitsbewertung,
  • wie Sie Ihr Produktinformations-File gestalten sowie
  • Notifizierung Ihrer Produkte über das Cosmetics Products Notification Portal (CPNP) der EU.

Teil II:  Qualitätsbewertungen
Kosmetische Rohstoffe:

  • was für Produkte gilt, die Nanopartikel enthalten,
  • CMR-Stoffe (Substanzen, die carcinogen, mutagen oder reproduktionstoxisch wirken [können]): Regeln für die Verwendung.
  •  Konservierungsmittel – notwendiges Übel oder nur ein Trendthema?,
  • Pflanzenextrakte – wertvolle Wirkstoffe für hochwertige Kosmetik und eine Herausforderung für die Sicherheitsbewertung

Teil III: Werbung
Claims

  • Grenzen der Werbeaussagen durch angrenzende Rechtsmaterien, z. B. für Arzneimittel, Medizinprodukte, Lebensmittel usw.,
  • Gesundheitsclaims und krankheitsbezogene Aussagen sowie
  • Werbung für Naturkosmetik mit „frei von …“-Claims.

Referenten
Dipl. Ing. Viviane Handler-Kunze, HaKu Regulatory Expert e.U.
DI Gregor Özelt, Leitung der Abteilung Gebrauchsgegenstände und Kosmetik, AGES – Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Mag. Jakob Hütthaler-Brandauer, Rechtsanwalt und juristischer Berater der IGEPHA

Kosten:
€ 285,- für Mitglieder (€ 470,- für Nicht-Mitglieder), alle Preise exklusive 20 % Umsatzsteuer

Stornobedingungen:
Bei Storno bis drei Wochen vor der Veranstaltung wird keine Stornogebühr verrechnet. Bis zwei Wochen vor der Veranstaltung werden € 50 einbehalten. Bei Stornierungen ab einer Woche vor der Veranstaltung wird die gesamte Teilnahmegebühr verrechnet. Bei zeitgerechter Nennung eines Ersatzteilnehmers fallen keine Stornogebühren an.


Karte

Lade Karte ...

Wann & Wo

Datum/Zeit
Datum: 27.11.2019
Uhrzeit: 9:00 - 13:30 Uhr

Veranstaltungsort
IGEPHA
Marco d'Aviano-Gasse 1
1010 Wien


Im Kalender speichern

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.