Igepha - The Austrian Self Care Association


Für eine gesunde
Zukunft

IGEPHA NEWS 2017/03



Self Care in a changing World

Rund 300 Delegierte nahmen an der 53. Jahresversammlung der europäischen Dachorganisation der Self Care Industrie in Wien teil. Unter dem Motto „Self Care in a changing World“ wurden innovative Ansätze – z. B. im Bereich des digitalen Marketings – diskutiert.



Attraktives Rahmenprogramm

Als Auftakt und Abschluss der 53. Jahresversammlung der AESGP, organisierte die IGEPHA zwei gelungene Veranstaltungen: Am 30. Mai 2017 fand die feierliche Eröffnung der Konferenz im Wiener Rathaus statt, am 1. Juni genossen die Gäste im typisch Wiener Heurigen Wolff das gemütliche Ambiente.



„Diskussionsprozess anstoßen“

Eine von der IGEPHA in Auftrag gegebene Studie soll aufzeigen, ob und welche Substanzen in Österreich einem Switch-Prozess zugänglich wären. Durchgeführt wird die Studie von den Gesundheitsökonomen Prof. Dr. Uwe May und Cosima Bauer, M. A., in enger Kooperation mit Dr. Christoph Baumgärtel, der für das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) und für die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) tätig ist.



… Weiterführung Ihrer Produktdaten in der SHOPIX Datenbank

Seitens des Apothekerverbandes dürfen wir Sie informieren, dass aus Kostengründen und wegen Nichterreichen der gesetzten Ziele, das vom Österreichischen Apothekerverband betriebene Online-Portal APOdirekt.at in der bisherigen Form mit Ende Juni 2017 eingestellt wird.



EU ohne Großbritannien – was ändert sich?

Im Zusammenhang mit dem Brexit kommen auf betroffene Unternehmen zusätzliche Belastungen, in Form von Prozessanpassungen etwa in Bezug auf Zulassung und Pharmakovigilanz zu.



 

OTC-Geschäft im Internet wuchs sowohl nach Menge als auch nach Wert

QuintilesIMS legte Marktzahlen für den Apotheken-Versandhandel mit rezeptfreien Arznei- und Gesundheitsmitteln, Kosmetika, Produkten zur Ernährung und medizinischem Sachbedarf in Deutschland für 2016 vor.



Wie macht das Tesla?

Im James Dudley Management Newsletter (http://james-dudley.co.uk/) erschien kürzlich ein Beitrag von Kevin Dolgin, Gründer und Präsident von Observia, einem französischen Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, Patienten zu unterstützen und die Therapietreue zu fördern.



Beanstandungen vermeiden

Wer für sein Nahrungsergänzungsmittel beispielsweise nicht zugelassene gesundheitsbezogene Claims, oder unzulässige krankheitsbezogene Angaben verwendet, die Kennzeichnungsbestimmungen der Nahrungsergänzungsmittel-Verordnung oder diverse Spezialkennzeichnungsbestimmungen missachtet oder Wirkungen auslobt, die das Produkt gar nicht hat, riskiert von der Behörde beanstandet oder vom Mitbewerb geklagt zu werden.